Zusatz-Info über Karl Bär / Grüne

nach unten



Ersagt echauffiert sich über:

  Pestizide in Südtiroler Äpfeln und
  hält auf Facebook ein Schild "we remember" hoch.


Dazu meine ich:

Es genügt nicht, ein beschriftetes Stück Pappe zu halten. Alle Ansätze und
Mechanismen die zu solch brüllenden Unrecht führen, müssen im Keim erstickt werden.
Ein wesentliches Strategem dazu war damals die Propaganda der Medien.
Als Teil-Aufarbeitung entstand der "Nürnberger Kodex". Propaganda,
zwar mit anderer Zielrichtung und anderen Vorwänden, gibt es heute wieder.
Ich denke da an eine kommende Konsumpflicht für experimentelle Impfprodukte.
Bevor man sich über Pestizide für Äpfel (die man nicht kaufen muß) aufregt,
sollte man direkten Experimenten an Menschen das Handwerk legen.
Deshalb finde ich diesen Link hier lesenwert.

Die Propaganda des ÖRR kam übrigends ganz einfach beseitigt werden,
wenn man die unter Merkel eingeführte Haushaltsabgabe wieder abschafft.
Auch wenn das die damit gepamperten Nutznießer nicht wollen!

Die Menschenversuche der Pharmaindustrie verursachten bisher über 20'000 Tote und
1,4 Millionen "Nebenwirkungen" die unser Gesundheitssystem belasten.
Generell, weil unser natürliches Immunsystem dadurch irreversibel zerstört wird.
 
Es ist eine Überheblichkeit (Hybris) dem Bürger seine Gesundheit zu diktieren,
zum Beispiel durch eine Konsumpflicht für Impfstoffe der Pharmaindustrie.
Noch dazu, wenn die Impfung gegen eine Krankheit mit nur behaupteter, tatsächlich aber
unrelevanter Mortalität ist, praktisch nicht wirkt, bisher nicht vor Ansteckung schützte,
das Immunsystem "modifiziert" und erhebliche Nebenwirkungen hat.
Das ist nur eine Bereicherung der Pharma-Industrie - oder deren Diktat?
Wegen der bekannten Nebenwirkungen, ist es ein Verbrechen wie Völkermord.
Genau deshalb kam es zum Nürnberger Kodex der zwingend beachtet werden muß.
Für mehr Informationen empfehle ich den übersichtlich aufgebauten Covid-Wegweiser
 

 
Allgemein bin ich sehr an Themen interessiert, die uns und unser Land betreffen,
die nicht unbedingt die Welt verbessern, sondern uns nützen.
        ... und ebenfalls ganz allgemein:
Nicht
an
Zuwanderung
interessiert.  ... auch nicht, wenn noch billigere Arbeitskräfte gewünscht werden.
        ... auch nicht, wenn dadurch das Weltklima gerettet wird.
        ... auch nicht, wenn dadurch angeblich ungeheures Leid vermieden wird,
        ... hier können die Forderer selber mit guten Beispiel vorangehen,
        ... ohne dem Geld Anderer !
 

 
Wenn Sie als Leser etwas wissen und diese Seite mit Hinweisen unterstützen wollen,
- dass nutzt allen anderen Besuchern -, dann tippen Sie einfach eine kurze Notiz als Email,
Sie können dem/der MdB auch auf Abgeordnetenwatch Fragen stellen.
Nebenbei: keine Antwort, ist auch dort eine Antwort!

Danke.


nach oben     zu anderen Kandidaten     zum hier genannten Kandidaten